Adventmärkte in Salzburg und Umgebung

Adventmärkte & Ausflugsziele

Der Advent ist auch die Zeit der besonderen Veranstaltungen, die auf das Weihnachtsfest vorbereiten. Adventsingen, große und viele bezaubernde kleine Adventmärkte verkürzen im und rund ums Lammertal die Wartezeit auf das Christkind.
Genießen Sie die stille Zeit und begeben Sie sich auf die Reise durch den Advent im Salzburger Land. Ein unvergessliches Erlebnis.

Traditionelle Christkindlmärkte
verwandeln die Altstadt Salzburgs Jahr für Jahr in eine fröhliche Mischung aus wohliger Wärme und vorweihnachtlicher Freude. Gerüche von Glühwein, Lebkuchen und gerösteten Mandeln liegen in der Luft, Chöre singen vor dem Dom, Turmbläser sorgen mit beschaulichen Weisen für den passenden Rahmen und die verschneiten Dächer und Kuppeln der Altstadtkirchen sowie ein Besuch der traditionellen Krippenausstellungen machen die Stimmung komplett.

Ein ganz besonders schöner Adventmarkt befindet sich direkt beim Schloss Hellbrunn, ganz in der Nähe der berühmten Hellbrunner Wasserspiele – flanieren Sie zwischen den zahlreichen Ständen und erleben Sie den Adventzauber in Hellbrunn.

Hoch über den Dächern der Stadt findet der stimmungsvolle Adventmarkt im Burghof der Festung Hohensalzburg statt. Ob zu Fuß oder mit der Festungsbahn – von oben eröffnet sich ein wundervoller Blick auf das vorweihnachtliche Salzburg.

Der älteste Adventmarkt im Salzburger Land, mit gediegenen Erzeugnissen des Kunsthandwerkes, ist in St. Leonhard/Grödig zu finden. Was man unter den Christbaum legt, findet man hier: wunderbare Geschenkideen, liebevoll gearbeitetes Holzspielzeug, selbst gebastelte Kerzen, künstlerischer Christbaumschmuck, weihnachtliche Köstlichkeiten.

Bei den Adventmärkten im Tennengau beginnen nicht nur Kinderaugen zu leuchten, auch die Erwachsenen erfreuen sich an den stimmungsvollen Adventdekorationen. Die Plätze sind erfüllt von Keks- und Glühweinduft, Kerzen. und Fackelschein sorgen für ein bezauberndes Ambiente und stimmen auf Weihnachten ein.

Die traditionellen Abtenauer Christkindlmärkte finden an den Adventwochenenden im Dezember statt. Stimmungsvolle Beleuchtung, Glühwein- Lebkuchen- und Bratapfelduft, weihnachtliche Klänge der Weisenbläser, Kunsthandwerk und liebevoll gebastelte Weihnachtsgeschenke- fast alle Produkte am Weihnachtsmarkt sind von den Einheimischen selbst gemacht. Genießen Sie die besinnliche Stimmung am adventlich „herausgeputzten“ Abtenauer Marktplatz.

Beim romantischen Adventmarkt beim Winterstellgut in Annaberg vor der Kulisse der mächtigen Bischofsmütze, macht sich eine zauberhafte Stimmung breit.

Echtes Brauchtum „unter Tage“ erleben Sie in den Salzwelten Hallein – mit unterhaltsamen Adventprogrammen, Krippenausstellung und vorweihnachtlichen Überraschungen.

Der Weihnachtmarkt am Stille-Nacht-Platz in Oberndorf befindet sich direkt vor der Stille-Nacht-Gedächtniskapelle
Lassen sie sich vom Kunsthandwerk, von den weihnachtlichen Holzschnitzarbeiten und den handgearbeiteten Weihnachtsdekorationen faszinieren. Oder lauschen Sie bei Glühwein und Maroni den weihnachtlichen Klängen der Bläsergruppe vor der Kapelle. Machen Sie ich auf die Spuren des weltbekannten Weihnachtsliedes im Stille Nacht Land Salzburg.

Auch auf Gut Aiderbichl, dem wohl bekanntesten Bauernhof im Salzburger Alpenvorland in Henndorf, findet ein Adventmarkt statt. Unzählige Lichter verwandeln Halle und Hof in eine Märchenwelt.

Advent in der Region Dachstein Salzkammergut
Die „stillste Zeit im Jahr“ in der Welterberegion Hallstatt ist immer etwas Besonderes und eng mit Kunst und Tradition verbunden. Der Weltkulturerbeort taucht in ein vorweihnachtliches Kleid und lädt zu stimmungsvollen Festen.
Traditionell läutet der Gosauer Adventmarkt am 1. Adventsonntag mit „Adventkranzbinden“ und musikalischen Klängen der „Gosauer Jagdhornbläser“ die vorweihnachtlichen Ereignisse ein.

Auch im angrenzenden Salzkammergut wird das Christkind mit Freuden erwartet und die Faszination lebendigen Brauchtums lädt zum Besuch der vielen Adventmärkte ein.
„Es wird scho glei dumpa…“ lautet das Motto beim Wolfgangseer Advent.

Die weithin leuchtende Friedenslicht-Laterne strahlt in dunklen Winternächten weithin über den Wolfgangsee.  Die drei stimmungsvollen Adventmärkte in St. WolfgangSt. Gilgen und im Krippenort Strobl erreichen Sie auch mit einer Schifffahrt am Wolfgangsee, vorbei an der schwimmenden Riesenlaterne, dem beleuchteten Ochsenkreuz und dem Hochzeitskreuz unter der Falkensteinwand, von wo das Echo der Bläser über den ganzen See hallt.Der Weihnachtsmarkt am idyllischen gelegenen Mondsee, vor der malerischen Basilika,  geben dem beschaulichen Advent in Mondsee einen stimmungsvollen Rahmen.

Im Weihnachtsort Traunkirchen bildet das Klostergebäude den Mittelpunkt und feierliche Atmosphäre in der Vorweihnachtszeit.

Unter der Devise „Apfel, Nuss & Mandelkern“ verwandelt sich die Gmundner Altstadt in der Adventszeit in eine märchenhafte Zauberwelt.

Handwerkskunst mit außergewöhnlichen Geschenksideen und weihnachtlichen Traditionen finden Sie beim Spaziergang durch die alte Kaiserstadt Bad Ischl.
Der besondere Tipp zu jeder Jahreszeit: ein Besuch in der ehemaligen k.u.k.Hofkonditorei Zauner – eine Legende!

Kripperlsroas im Salzkammergut
Im Salzkammergut ist es von alters her Brauch, zwischen Weihnachten und Maria Lichtmess zu einer „Kripperlroas“ aufzubrechen, um verschiedene Krippen in Privathäusern zu besuchen.
Vor allem in Bad Ischl, St. Wolfgang und in Ebensee hat die „Kripperlroas“ eine Jahrhunderte lange Tradition.
Während eines Spazierganges oder einer Wanderung durch die Orte besichtigen Sie Landschaftskrippen, Schattenkrippen, verschiedene Hauskrippen und „lebende“ Krippen mit Tieren. Die Figuren sind detailgetreu geschnitzt, und jede einzelne ist eine kostbare Besonderheit.

„Die Zeit spüren“ – ein passendes Motto für den Advent im Ausseerland mit viel Tradition und gelebtem Brauchtum in Altaussee, Bad Mitterndorf, Grundlsee, Tauplitz und Bad Aussee, wo der traditionelle „Ausseer Lebkuchen“ hergestellt wird.

Eine einzigartige Atmosphäre erwartet Sie beim Advent auf der Pürgg im so genannten „Kripperl der Steiermark“. An den ersten beiden Adventwochenenden findet in diesem romantischen Bergdorf ein beschaulicher Adventsmarkt mit Landschaftskrippe, Engelbackstube und Führungen in der Johanniskapelle statt.

Einzigartige Tradition und unverfälschtes Brauchtum erleben Sie beim Besuch des Salzburger Bergadvent im Großarltal.
Machen Sie einen Ausflug zu den besinnlichen Adventmärkten in der verschneiten  Bergwelt im Tal der Almen in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern und lassen Sie sich von der besinnlichen Atmosphäre verzaubern.Der Adventmarkt in der Stille Nacht Gemeinde Wagrain zählt zu den stimmungsvollsten in ganz Österreich. Der Wagrainer Kulturspaziergang führt Sie zum Karl Heinrich Waggerl Haus und auf den Spuren von Joseph Mohr, dem Dichter des Weihnachtsliedes „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ Ruhe und Stille finden Sie bei einem Adventspaziergang in der unberührten Natur beim Landschaftsschutzgebiet Jägersee.Weihnachtsidylle erleben Sie in der Hofalm in Filzmoos.
Ein Rundweg im Kerzenschein, führt Sie über schneeüberzogene Almböden von der Oberhofalm und Unterhofalm zum Almsee. Lassen Sie sich begeistern von Weihnachtskrippen, Weisenbläsern, Sängergruppen, Perchten, einen 20m langen Scherenschnitt, Pferdekutschenfahrt und vielem mehr…Beim Besuch im Adventstädtchen Radstadt erwartet Sie, neben dem beliebten Christkindlmarkt, auch besinnlichen Weihnachtswanderungen durch die mit Fackeln erhellte Kaiserpromenade – Advent Stimmung pur.Adventszeit im Flachauer Gutshof –
ein, musikalischer Stadladvent mit den „Fetzentalern“ live gespielt und gesungen werden
alpenländische Weihnachtsmelodien, Geschichten und internationale Weihnachtslieder.Festliche Stimmung und traditionelles Kunsthandwerk erwarten Sie beim Advent im Berchtesgadener Land. Verbunden mit einer Schifffahrt am Königsee und einem Besuch im Wildgehege – spüren Sie die Ruhe, welche die Landschaft in sich birgt.
Fähigkeiten

Gepostet am

28. Juni 2016